fiction.wikisort.org - Forscher

Search / Calendar

Pia Reinacher (* 7. Juni 1954 in Hochdorf LU, Bürgerin von Zürich) ist eine Schweizer Literaturwissenschaftlerin und -kritikerin, Buchautorin sowie Strategieberaterin. Von 2000 bis 2013 arbeitete sie als freie Mitarbeiterin der Frankfurter Allgemeinen Zeitung mit dem Schwerpunkt Literaturkritik und Schweizer Kulturpolitik.[1]


Leben


An der Universität Zürich und an der Universität Poitiers studierte Pia Reinacher Germanistik, Romanistik und Kunstgeschichte und promovierte 1988 über "Die Sprache der Kleider im Literarischen Text. Untersuchungen zu Gottfried Keller und Robert Walser" bei Peter von Matt.[1]

In den Jahren 1993 bis 2000 war Pia Reinacher Literaturchefin beim Zürcher Tages-Anzeiger. Von 1999 bis 2016 arbeitete sie als freie Kritikerin (Schwerpunkt Schweizer Literatur) für Deutschlandradio in Köln (Deutschlandfunk). In den Jahren 2000 bis 2013 war sie als freie Mitarbeiterin für die Frankfurter Allgemeinen Zeitung mit dem Schwerpunkt Literaturkritik und Schweizer Kulturpolitik tätig.[2] Von 2001 bis in die Gegenwart (Stand: 2022) veröffentlichte sie als Literaturkritikerin diverse Beiträge in der Weltwoche.[3]

Seit 2001 nimmt sie als Gastdozentin Lehraufträge zu Literaturkritik, Kultur und Medien an mehreren Schweizer Universitäten wahr. So dozierte Pia Reinacher an der Universität Basel, an der Universität Bern, an der Universität Freiburg und an der Universität Luzern[4]. Zuletzt war sie von 2003 bis 2015 Lehrbeauftragte an der Universität Zürich, wo sie die Module "Kultur & Medien", "Schreibwerkstatt" und "Im Kreuzfeuer der Kritik – Literatur und Bühne" unterrichtete.[5]

In den Jahren 1992 bis 2002 hatte sie Einsitz in diversen schweizerischen Kultur- und Literaturkommissionen. So war sie etwa Präsidentin der Literaturkommission der Stadt Zürich (1998–2002) oder Mitglied der Zürcher Kunstpreiskommission (1999–2002).[6] Zudem war sie auch in internationalen Literaturjurys im deutschsprachigen Raum aktiv. U. a. in der Jury des ZDF-Aspekte-Preises (1994–2012)[7], des Ingeborg-Bachmann-Preises (2002)[8] und des Deutschen Buchpreises (2006)[9]. Aktuell (2022) ist Pia Reinacher Mitglied in der SRF-Bestenliste-Jury.[10]

Seit 2010 ist Pia Reinacher Geschäftsleiterin einer Consulting Agentur in Zürich.[11]

2017 gründete Pia Reinacher die Lese- und Diskussionsplattform Grosse Bücher – Grosse Autoren, in der die Literaturkritikerin renommierte internationale Schriftstellerinnen und Schriftsteller vorstellt.[12]


Veröffentlichungen (Auswahl)



Literaturkritiken (Auswahl)



Frankfurter Allgemeine Zeitung



Die Weltwoche



Weitere Zeitschriften



Einzelnachweise


  1. Pia Reinacher: Lebenslauf: Pia Reinacher. In: MC&P. Abgerufen am 19. Juli 2022.
  2. Pia Reinacher: Auswahl Artikel von Pia Reinacher in der FAZ. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. Abgerufen am 19. Juli 2022.
  3. Pia Reinacher: Artikel Pia Reinacher. In: Die Weltwoche. Abgerufen am 19. Juli 2022.
  4. Universität Luzern: Lehrveranstaltung "Schreibwerkstatt" an der Universität Luzern. In: Universität Luzern. Abgerufen am 19. Juli 2022.
  5. Pia Reinacher: Linked-in: Universitäres Engagement Pia Reinacher. In: Linked-in. Abgerufen am 19. Juli 2022.
  6. Pia Reinacher: Portrait. In: Grosse Bücher - Grosse Autoren. Abgerufen am 19. Juli 2022.
  7. ZDF Pressestelle: ZDF-"aspekte"-Literaturpreis: Sechs Bücher im Finale / 34. Preisverleihung auf der Frankfurter Buchmesse. In: Presseportal. Abgerufen am 19. Juli 2022.
  8. Johannes Puch: Gefürchtet und geschätzt: Jury seit 1977. In: Bachmannpreis.orf. Abgerufen am 19. Juli 2022.
  9. Deutscher Buchpreis: Roman des Jahres, Shortlist, Longlist und die Jury des Deutschen Buchpreises von 2006. In: Deutscher Buchpreis. Abgerufen am 19. Juli 2022.
  10. SRF-Bestenliste. Die Jury der SRF-Bestenliste. Schweizer Radio und Fernsehen, 25. Februar 2022, abgerufen am 20. Juni 2022.
  11. MC&P: Team - MC&P. In: MC&P. Abgerufen am 19. Juli 2022.
  12. Pia Reinacher: Grosse Bücher - Grosse Autoren. In: Grosse Bücher - Grosse Autoren. Abgerufen am 19. Juli 2022.
Personendaten
NAME Reinacher, Pia
KURZBESCHREIBUNG schweizerische Literaturkritikerin, Redakteurin, Unternehmerin und Buchautorin
GEBURTSDATUM 7. Juni 1954
GEBURTSORT Meggen LU



Текст в блоке "Читать" взят с сайта "Википедия" и доступен по лицензии Creative Commons Attribution-ShareAlike; в отдельных случаях могут действовать дополнительные условия.

Другой контент может иметь иную лицензию. Перед использованием материалов сайта WikiSort.org внимательно изучите правила лицензирования конкретных элементов наполнения сайта.

2019-2024
WikiSort.org - проект по пересортировке и дополнению контента Википедии